Ziele einer Computeria

COMPUTERIAs sind aus gesellschaftspolitischer Sicht Bildungs- und Präventionseinrichtungen für ältere Menschen in Tirol, in denen zu einer Auseinandersetzung mit sich selber und einer selbstbestimmten und selbstbestimmenden Lebensführung angeregt sowie soziale Partizipation gefördert wird. Jede gesellschaftspolitische Maßnahme zielt darauf ab, den Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens der älteren Menschen zu fördern und so lang wie möglich aufrecht zu erhalten.

Ihre Ziele sind:

  • Teilhabe an den Neuen Technologien und Neuen Medien ermöglichen
  • Entfaltungsmöglichkeiten für ein sinnerfülltes, gesundes und aktives Altern
  • Lebensqualität erhalten und steigern
  • geistige Leistungsfähigkeit erhalten
  • Bildung ermöglichen
  • die Kompetenzen lebenslanger Erfahrung nützen und zu sinnerfüllter Eigenaktivität motivieren
  • soziale Beziehungen sowohl zwischen älteren Menschen als auch generationenübergreifend fördern
  • alterstypisches Lernverhalten ermöglichen
  • Eigenverantwortung, Selbstachtung, Selbsteinschätzung, Konfliktfähigkeit und Erlebnisfähigkeit steigern
  • zu einer selbstbestimmten Lebensführung befähigen
  • eingeschränkte Fähigkeiten, die nicht mehr oder nur noch teilweise vorhanden sind, kompensieren helfen
  • zur sozialen und politischen Partizipation sensibilisieren